Alle Klassen-Lolli-Tests nach den Herbstferien (25.10.2021) waren negativ.

Wir freuen uns über diesen guten Start!

Alle Eltern, deren Kinder nicht mehr am Lolli-Test teilnehmen sollen, müssen einen schriftlichen Widerspruch abgeben. Die Kinder müssen dann 3x wöchentlich am Montag, Mittwoch und Freitag ein aktuelles Schnelltestergebnis vorlegen, nur dann dürfen sie am Präsenzunterricht teilnehmen. Eine Mischform ist auf Grund der Neuregelung nicht mehr möglich!


Die Schulkonferenz hat Ihrer Sitzung vom 30.09.2021 die Öffnungszeiten der OGS im Schuljahr 2021/2022 beschlossen:

Herbstferien vom 11.10.2021 bis 22.10.2021 - geöffnet

Weihnachtsferien vom 24.12.2021 bis 07.01.2022 - geschlossen

Rosenmontag (Brauchtumstag) am 28.02.2022 - geschlossen

Karneval am 01.03.2022 - geöffnet

Osterferien vom 11.04.2022 bis 14.04.2022 - geöffnet

Osterferien vom 19.04.2022 bis 22.04.2022 - geschlossen

beweglicher Ferientag nach Himmelfahrt am 27.05.2022 - geschlossen

Pfingstferien gibt es im Schuljahr 2021/2022 nicht

Sommerferien vom 27.06.2022 bis 15.07.2022 - geöffnet

Sommerferien ab 18.07.2022 - geschlossen

Letzte Änderung am 06.10.2021 um 08.20 Uhr


In der Schulpflegschaftssitzung am Montag, 20.09.2021 wurden Frau Chourabi als Vorsitzende der Schulpflegschaft und Frau Akpinar als Stellvertreterin der Schulpflegschaft gewählt.



Leitbild

Im Mittelpunkt steht das Kind. Wir wollen ihm helfen, seinen Weg in dieser Welt zu finden. Auf der Grundlage gemeinsamer Werte und Verhaltensregeln streben wir eine Form des miteinander Lebens und voneinander Lernens an. Dabei werden alle Kinder entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten gefördert und gefordert. Kinder und Eltern unterschiedlichster Kulturen werden in unsere Schulgemeinschaft integriert.


Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb im Schuljahr 2021/2022

Wir bitten Sie, täglich und besonders am Morgen, bevor Ihr Kind zur Schule geht, noch einmal Ihre E-Mails zu prüfen und auf die Homepage zu schauen, ob es aktuelle Änderungen auf Grund der Pandemie gibt. Die Homepage stellt für uns die beste Möglichkeit dar, Sie auch sehr kurzfristig über Ausfälle und Änderungen im Schulbetrieb zu informieren, per Mail informieren wir Sie am Morgen vor dem Unterrichtsbeginn im Falle eines positiven "Lollitests" (wir bekommen die Ergebnisse leider erst bis 6 Uhr morgens vom Labor übermittelt).

 

Diese Regeln gelten:

  • Für alle Kinder beginnt der Schultag mit dem offenen Anfang von 8.00 bis 8.10 Uhr.
  • Die Kinder der Klassen 1/2 betreten das Schulgelände durch das Haupttor und die Kinder der Klassen 3/4 durch den Nebeneingang. Alle Eltern verabschieden die Kinder vor dem Schultor.
  • In den Klassen werden alle beschlossenen Hygienemaßnahmen durchgeführt (z.B. Hände waschen).
  • Im Schulgebäude und allen Innenräumen besteht die Pflicht, eine medizinische Maske (OP Maske, FFP2) zu tragen. Kinder, die zu klein dafür sind, dürfen weiterhin eine Alltagsmaske aufsetzten.
  • Im Außenbereich besteht keine Maskenpflicht mehr. Der Schulhof wird ab dem 03.10.2021 wieder von allen Kindern gemeinsam genutzt.
  • Erwachsene dürfen das Schulgelände nur betreten, wenn Sie am Montag, Mittwoch oder Donnerstag das Sekretariat besuchen, mit einer Lehrkraft einen Termin haben oder z.B. zum Elternabend kommen. Unabhängig davon muss zusätzlich die sogenannte 3-G-Regel beachtet. Sie müssen geimpft, genesen oder getestet sein. Der Nachweis ist unaufgefordert vorzulegen, ein Test darf nicht älter als 48 Stunden sein.
  • Jedes Kind nimmt 2x wöchentlich an der Pooltestung "Lollitest" teil. Über die Testergebnisse informieren wir die Eltern per Mail (bei einem positiven Pool-Test-Ergebnis) und allgemein auf der Homepage.
    Alternativ kann 3x wöchentlich am Montag, Mittwoch und Freitag (Neuregelung ab
    dem 22.09.2021) das negative Testergebnis aus dem Testzentrum vorgelegt werden. Eine Mischform, wie wir sie bisher zugelassen haben, ist nicht mehr möglich. Kinder die den Nachweis an den vorgegebenen Tagen nicht vorlegen, werden vom Präsenzunterricht in der Schule ausgeschlossen und müssen abgeholt werden.
  • Im Falle eines positiven Pooltests müssen die Kinder der Poolgruppe mit dem Einzeltest zu Hause nachgetestet werden. In dem Fall bekommen Sie von uns eine E-Mail mit weiteren Erklärungen. Alle betroffenen Kinder bleiben bis zur Auswertung der Einzeltests in häuslicher Quarantäne.
  • Wird ein Kind positiv getestet entscheidet das Gesundheitsamt über den Umfang der Quarantäne und ob es weitere Kontaktpersonen gibt.
  • Das Gesundheitsamt entscheidet, im Falle einer verordneten Quarantäne, ob eine Freitestung zu einem früheren Zeitpunkt möglich ist. Das Schreiben vom Gesundheitsamt sowie das Testergebnis muss dann in der Schule vorgelegt werden, damit das Kind wieder am Präsenzunterricht teilnehmen kann.
  • Die Schulen sind nun auch berechtigt, Testbescheinigungen auszustellen. Dies ist am Dienstag und Donnerstag für die Kinder der Klassen 1/2 und am Mittwoch und Freitag für die Kinder der Klassen 3/4 möglich. Sollten Sie dies wünschen, sprechen Sie dies bitte mit der Klassenlehrerin ab oder schreiben eine Mail ans Schulpostfach.
  • Im Klassenraum wird weiterhin im 20 min Rhythmus für jeweils 5 min gelüftet. In den Pausen, wenn die Kinder nicht im Klassenraum sind, wird 15 min durchgelüftet. Luftfilteranlage sollen eingebaut werden.
  • Die Kinder bleiben am Vormittag in der Regel in ihrer festen Unterrichtsgruppe, gemischte Gruppen sind im Rahmen des Unterrichts aber wieder erlaubt (Fördergruppen, Religionsunterricht). Gleiches gilt auch für die Nutzung von Fachräumen.
  • Die OGS findet am Nachmittag ebenfalls in der festen aber gemischten Gruppe statt, die zum Schuljahresbeginn auf Grund der veränderten Schülerzahlen neu eingeteilt wird.
  • Der Sportunterricht findet unter Beachtung des Infektionsschutzes statt. In der Sporthalle besteht die Maskenpflicht, wenn Mindestabstände nicht eingehalten werden können. Im Außenbereich entfällt die Maskenpflicht. Wir werden deshalb versuchen, den Sportunterricht so lange dies möglich ist, in den Außenbereich zu legen. Schwimm- und Eislaufunterricht soll ebenfalls wieder stattfinden.
  • Das Singen im Musikunterricht und der Singpause bleibt weiterhin nur sehr eingeschränkt möglich.
  • Die Aufteilung von Klassen im Krankheitsfall versuchen wir, so lange dies möglich ist, zu vermeiden.
  • Distanzunterricht kann kurzfristig angeordnet werden, wenn alle Maßnahmen zur Unterrichtsvertretung (Aufteilung von Klassen) personell ausgeschöpft sind (quarantäne- und krankheitsbedingte Ausfälle).
  • Das OGS-Angebot kann wieder vollständig genutzt werden. Die Bildungsangebote finden in dem Rahmen, der ermöglicht werden kann, statt. Eine Befreiung von der OGS ist nicht mehr möglich. Das OGS-Angebot wird, wie vertraglich festgelegt, bis mind. 15.00 Uhr täglich genutzt. Ausnahme bildet nur der HSU-Unterricht.
  • Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und ihr Verständnis für die Umsetzung der vorgegebenen Regel!

Letzte Änderung am 04.10.2021 um 22.35 Uhr